Startup Smela gewinnt 2. Platz beim Gründungswettbewerb Start2Grow

22.06.2020 -  

Das Magdeburger Startup Smela hat den 2. Platz beim Gründungswettbewerb Start2Grow gewonnen.

Die Industrie benötigt oft kurze lineare Positioniervorgänge, die traditionell mit pneumatischen Aktuatoren realisiert werden. Eines der Probleme ist die enorme Energieverschwendung durch die Druckluftinfrastruktur. Mit einem teleskopierbaren elektromechanischen Linearaktuator bietet das Gründungsprojekt „Smart Electric Actuators" (Smela) die passende Lösung. Ein direktes Plug & Play in bestehenden Anlagen ist denkbar einfach, da die Abmessungen an die Pneumatik-Kompaktzylinder angelehnt sind.

Weitere Vorteile sind:

  • Ein hohes Verhältnis zwischen Verfahrweg und Gesamtlänge
  • Hohe Kraftdichte
  • Einfache und schnelle Inbetriebnahme
  • Einkabel-Anschluss
  • Parametrierbare Bewegungsprofile
  • Integrierte (und redundante) Wegmessung
  • Intelligente Regelung
  • Predictive Maintenance

Die Verkündung erfolgte digital über YouTube und kann hier noch einmal angeschaut werden. 

Smela ist ein Gründungsprojekt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und wird betreut vom Transfer- und Gründerzentrum

Das Vorhaben "Smarte Elektrische Antriebe (Smela)" wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Foto: Christian Rössler/OVGU

Letzte Änderung: 30.06.2020 - Ansprechpartner: Webmaster