Die Gründerwoche 2019 - Bereit für eure Gründung

26.11.2019 -  

Vom 18. bis zum 22. November fand die deutschlandweite Gründerwoche statt, in der auch wir als Transfer- und Gründerzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg spannende Veranstaltungen zum Kennenlernen und Netzwerken angeboten haben. 

Die Woche begann mit einer Gründerzeit! Spezial zum Thema „Marketing für Startups“ durch Prof. Marko Sarstedt, der in die Grundlagen erfolgreichen Marketings einführte. Praktische Einblicke gab Marcel Heße, Gründer des Magdeburger Startups mycrocast, und berichtete von wertvollen Tipps für den Aufbau und die Vermarktung einer jungen Marke. 

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ


Zusammen mit der IHK, HWK und der Hochschule Magdeburg-Stendal fand die Veranstaltung Trialog im Guericke-Zentrum (Lukasklause) statt. Dort konnten sich fünf Gründungsteams, darunter auch Moosaik und Feso App, vor Unternehmen und damit potentiellen Geschäftspartnern präsentieren. Am Mittwoch referierte Jonas Crackau vom TUGZ zusammen mit Christian Ballerstedt von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Rahmen der Veranstaltungsreihe Gründerzeit! über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer*innen. Direkt im Anschluss daran gab es eine „female edition“ der OTTOpreneur-Formatreihe, bei der drei Gründerinnen aus dem Nähkästchen plauderten und sich den Fragen des interessierten Publikums stellten. Ort des Geschehens war der Betsy Peymann Concept Store auf dem Breiten Weg, deren namensgebende Geschäftsführerin auch selbst zu den eingeladenen Unternehmerinnen gehörte.

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ

 

Am Donnerstag lud das TUGZ zu einer Tour durch seine MakerLabs genannten Experimentallabore, die von der Elektrotechnik bis hin zur Sportwissenschaft alles bieten, was das kreative Gründungsherz begehrt. Die Tour begann um 11 Uhr in der Experimentellen Fabrik und endete 16:30 auf dem Campus der medizinischen Fakultät in der Leipziger Straße.

Ihren Ausklang fand die Gründerwoche mit dem vierstündigen Workshop „From Ideas to Start-up in Germany“, welcher sich insbesondere an internationale Studierende richtete und mit Santhosh Jayaprakash vom Berliner Startup Ankercloud einen internationalen Gründer an Bord hatte, der ausgiebig von seinen Erfahrungen in der deutschen Startup-Landschaft berichtete. Partner der Veranstaltung war das Netzwerk Existenzgründung, Migration, Integration (EMI).

Wir bedanken uns für die Unterstützung und hoffen, dass ihr wissenswerten und informativen Input aus den Veranstaltungen mitnehmen konntet.  

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ

Letzte Änderung: 26.11.2019 - Ansprechpartner: Webmaster