News aus dem TUGZ

Die International Startup School geht wieder los!

28.11.2019 -

Zum Ausklang der Gründerwoche 2019 lud das TUGZ in Kooperation mit dem Netzwerk Existenzgründung, Migration, Integration (EMI) zum International Startup Event ein.

ISS (c) Christian Rössler/ TUGZ


Zielgruppe waren die zahlreichen internationalen Studierenden in Magdeburg. Das Event umfasste insgesamt fünf Programmteile, den Anfang machte Dr. Baris Özyurt, der das TUGZ und seine Leistungen vorstellte. Ihm folgte Kai Kraudi von eConsult, der seinerseits das EMI-Projekt präsentierte und anschließend auf die Besonderheiten bei Gründungen in Deutschland einging.

 

ISS (c) Christian Rössler/ TUGZ

 

Einblicke aus der Praxis lieferte Santosh Jayaprakash. Der aus Indien stammende Seriengründer ist CEO des Berliner IT-Startups AnkerCloud und konnte daher aus erster Hand berichten, worauf gerade internationale Studierende bei der Unternehmensgründung in Deutschland achten sollten. Die Zeit für Nachfragen wurde hierbei ausgiebig genutzt und am Ende der Veranstaltung kamen sogar erste Bewerbungsgespräche zustande.

 

ISS (c) Christian Rössler/ TUGZ

 

Im Anschluss an die Vorträge folgte ein Workshop von Dr. Stefan Knoll unter dem Motto: „How to brew a good startup?“, bei dem die Teilnehmer*innen ihre Ideen mit verschiedenen Kreativtechniken zu Papier bringen konnten. Schnell bildeten sich kleine Arbeitsgruppen, in denen das Grundlagenwissen in praktische Übungen überführt wurde. Selbst nach dem Ende des Events wurden noch rege Diskussionen geführt und Kontaktinformationen ausgetauscht. Einige der Teilnehmer*innen kündigten bereits an, an der kommenden International Startup School am 29.11.2019 teilzunehmen. 

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ

mehr ...

Die Gründerwoche 2019 - Bereit für eure Gründung

26.11.2019 -

Vom 18. bis zum 22. November fand die deutschlandweite Gründerwoche statt, in der auch wir als Transfer- und Gründerzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg spannende Veranstaltungen zum Kennenlernen und Netzwerken angeboten haben. 

Die Woche begann mit einer Gründerzeit! Spezial zum Thema „Marketing für Startups“ durch Prof. Marko Sarstedt, der in die Grundlagen erfolgreichen Marketings einführte. Praktische Einblicke gab Marcel Heße, Gründer des Magdeburger Startups mycrocast, und berichtete von wertvollen Tipps für den Aufbau und die Vermarktung einer jungen Marke. 

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ


Zusammen mit der IHK, HWK und der Hochschule Magdeburg-Stendal fand die Veranstaltung Trialog im Guericke-Zentrum (Lukasklause) statt. Dort konnten sich fünf Gründungsteams, darunter auch Moosaik und Feso App, vor Unternehmen und damit potentiellen Geschäftspartnern präsentieren. Am Mittwoch referierte Jonas Crackau vom TUGZ zusammen mit Christian Ballerstedt von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Rahmen der Veranstaltungsreihe Gründerzeit! über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer*innen. Direkt im Anschluss daran gab es eine „female edition“ der OTTOpreneur-Formatreihe, bei der drei Gründerinnen aus dem Nähkästchen plauderten und sich den Fragen des interessierten Publikums stellten. Ort des Geschehens war der Betsy Peymann Concept Store auf dem Breiten Weg, deren namensgebende Geschäftsführerin auch selbst zu den eingeladenen Unternehmerinnen gehörte.

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ

 

Am Donnerstag lud das TUGZ zu einer Tour durch seine MakerLabs genannten Experimentallabore, die von der Elektrotechnik bis hin zur Sportwissenschaft alles bieten, was das kreative Gründungsherz begehrt. Die Tour begann um 11 Uhr in der Experimentellen Fabrik und endete 16:30 auf dem Campus der medizinischen Fakultät in der Leipziger Straße.

Ihren Ausklang fand die Gründerwoche mit dem vierstündigen Workshop „From Ideas to Start-up in Germany“, welcher sich insbesondere an internationale Studierende richtete und mit Santhosh Jayaprakash vom Berliner Startup Ankercloud einen internationalen Gründer an Bord hatte, der ausgiebig von seinen Erfahrungen in der deutschen Startup-Landschaft berichtete. Partner der Veranstaltung war das Netzwerk Existenzgründung, Migration, Integration (EMI).

Wir bedanken uns für die Unterstützung und hoffen, dass ihr wissenswerten und informativen Input aus den Veranstaltungen mitnehmen konntet.  

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ

mehr ...

Gründerzeit: Durchblick für eure Finanzen

21.11.2019 -

Den Kopf voller Gründungsideen aber keine Kohle zur Umsetzung?

Unter dem Motto: „Finanzierung und Förderung“ startete gestern unsere Reihe Gründerzeit! und brachte ein wissbegieriges Publikum zusammen. 

Gründerzeit (c) Christian Rößler/ TUGZ


Gemeinsam mit der Investitionsbank Sachsen-Anhalt stellten Christian Ballerstedt (IB) und Jonas Crackau (TUGZ) die gängigsten Pre-Seed & Seed Förderungen für eure Ideen vor. Neben Möglichkeiten, wie die eigene Idee finanziert werden könnte, gab es spannende Hinweise zu einer Einführung in die Finanzplanung. 

Gründerzeit (c) Christian Rößler/ TUGZ


Veranstaltung verpasst trotz Finanzierungsbedarf? Kein Problem, sprecht uns an und wir finden gemeinsam die besten Finanzierungoptionen für eure Ideen. 

Die Zeiten für Chancengründer waren nie besser! 

Unsere nächsten Gründerzeit-Veranstaltungen in 2019:

27.11.19 Finanzplanung für Gründer*innen

04.12.19 Steuer-ABC für Gründer*innen

11.12.19 Der Weg durch den Behördendschungel

Weitere Infos und Anmeldung findet ihr hier

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ

mehr ...

Voller Erfolg für OTTOpreneur Female

21.11.2019 -

#einfachmachen als Motto des Abends - Die Veranstaltungsreihe OTTOpreneur stellt Gründer*innen vor, die den Schritt aus der Universität in die Selbstständigkeit gewagt haben oder das Gründungsklima der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg prägen.

Die Female Edition fokussierte sich dabei auf Frauen, die sich in Magdeburg ein eigenes Unternehmen aufgebaut haben und die sich erfolgreich getraut haben, ihre Visionen in die Realität umzusetzen.

 

OTTopreneur Female (c) Chris Rößler/ TUGZ


Der Abend begann mit einer lockeren Vorstellungsrunde und einem anschließenden Interview, in dem die Gründerinnen von ihren Herzensprojekten berichteten. Durch die entspannte Atmosphäre entstand schnell eine persönliche und offene Fragerunde, in der das Publikum spannende Fragen stellte und die Gründerinnen Lea Bötticher, Sinja Lagotzki und Elisabeth Peymann aus dem Nähkästchen plauderten.

OTTopreneur Female (c) Chris Rößler/ TUGZ


Doch nicht nur das, sie durften außerdem Hashtags auswählen, mit denen sie ihr Unternehmen und ihre wichtigen Meilensteine im Jahr 2019 beschreiben würden: 

Sinja Lagotzki von In-Line: #einfachmachen, #mehrsicherheitimop und #gmbh 

Lea Bötticher von Lawio: #rechtimwohnzimmer, #legaltechinmagdeburg und #stadtfeldost 

Elisabeth Peymann von Betsy Peymann: #thereisnoplanetb, #girlpower und #nachhaltigemodeinmagdeburg 

OTTopreneur Female (c) Chris Rößler/ TUGZ


Die dritte Phase des Abend bestand aus einem gemütlichen Netzwerken bei leckeren Getränken und kleinen Snacks, die zusätzlich für ein stimmungsvolles Ambiente im Betsy Peymann Concept Store gesorgt haben.

Es fand ein reger Austausch statt, die Gründungsinteressierten konnten viele hilfreiche Kontakte knüpfen und der Hashtag #einfachmachen versinnbildlichte nicht nur den Abend, sondern eine ganze Generation.

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ 

mehr ...

Auftakt der Gründerwoche: Marketing für Startups

18.11.2019 -

Am Montag begann die deutschlandweite Gründerwoche mit spannenden Aktionen und Workshops rund um das Thema Existenzgründung.

Auch das Transfer- und Gründerzentrum ist mit mehreren Veranstaltungen dabei und startete mit der Gründerzeit Spezial in diese besondere Woche. Es ging um Marketing für Startups und warum der Aufbau einer starken Marke so wichtig für Unternehmen ist.

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ


Referenten waren Prof. Dr. Marko Sarstedt, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Marcel Heße, Gründer des Magdeburger Startups mycrocast.

Neben spannenden Einblicken in die Funktionsweise eines Brandings und den Vorteilen einer starken Marke wurde außerdem über verschiedene Methoden gesprochen, um das Marketing für innovative Produkte voranzutreiben.

Gründerwoche (c) Christian Rößler/ TUGZ


Die nächsten Veranstaltungen des TUGZ innerhalb der Gründerwoche sind hier aufgelistet. Wir freuen uns, euch in die Welt der Startups mitzunehmen und euch wertvollen Input an die Hand zu geben.

Bildquelle: Christian Rößler/ TUGZ

mehr ...

Startup School: Von der Zielgruppe zum Kundennutzen

04.11.2019 -

Am vergangenen Freitag fand der zweite Workshop unserer Startup School statt. Dabei wurde die Plausibilität der einzelnen Geschäftsideen geprüft und erste Positionierungsaussagen erstellt.

Startup School 2019/20 (c) Christian Rößler/ TUGZ


Neben den bekannten Gesichtern zukünftiger Gründer*innen aus der ersten Veranstaltung kamen sogar einige neue Teilnehmer*innen hinzu, die sich von dem Brückentag nicht haben beeinflussen lassen und arbeiteten an ihren Visionen.

Außerdem wurden die verschiedenen Zielgruppen aufgearbeitet und hinsichtlich des Kundennutzens sowie der Kundenvorteile untersucht.

Startup School 2019/20 (c) Christian Rößler/ TUGZ


Löst meine Idee ein Problem? Was kann meine Idee?

All das wurde in einem aktiven Austausch herausgearbeitet und zur Diskussion gestellt, sodass die Teilnehmer*innen der Startup School mit neuen Denkanstößen und Impulsen in die neue Woche gehen konnten.

Bildquelle (c) Christian Rößler/ TUGZ 

mehr ...

Founders Impulse: Quora zu Gast in Magdeburg

30.10.2019 -

Am Mittwoch, den 13. November 2019, findet im Rahmen der Founders Impulse ein Vortrag der Marketingexpertin Kerstin Ewelt des US-Startups Quora statt.

Thema dabei ist die Wissensvermittlung im digitalen Zeitalter am Beispiel von Quora im Hinblick auf communitybasierendem Marketing.

Es gibt im Internet kaum eine Frage, die nicht schon irgendwann einmal von irgendwem gestellt wurde, egal wie kurios diese auch sein mag. Eine Plattform, die sich dieses Frage-Antwort-Spiel zur Mission gemacht hat, ist die US-amerikanische Webseite Quora.com. Sie hat in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert und verzeichnete Ende 2018 nach eigenen Angaben monatlich mehrere hundert Millionen aktive Besucher. Quoras Anspruch ist es, stets eine möglichst hohe Qualität der Antworten zu gewährleisten. Dies dürfte nicht zuletzt dadurch der Fall sein, dass alle Autoren mit ihrem echten Namen registriert und sichtbar sind. Quora ist allerdings nicht nur eine Ansammlung anekdotischen Wissens und ein Online-Ratgeber, sondern auch eine Marketing-Plattform. Genaugenommen ist es genau das, womit das Unternehmen sein Geld verdient.

Kerstin Ewelt ist Quoras Head of Marketing & Business Development für Nordeuropa. Die studierte Politikwissenschaftlerin hatte bereits eine eindrucksvolle Karriere in der deutschen Medien- und Verlagswelt hinter sich, als sie im Alter von 42 Jahren ein neues Leben in den USA begann. Heute lebt sie in Kalifornien. Als Gastrednerin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird sie von ihren Erfahrungen als deutsche Auswanderin in der Startup-Welt des Silicon Valley berichten, die Geschichte von Quora und die Idee hinter dem Unternehmen beleuchten und über dessen Zukunftspläne referieren. Natürlich werden auch Fragen rund um das Thema „Wie gründe ich ein erfolgreiches Startup“ und „Wie betreibe ich erfolgreiches Marketing“ besprochen. Im Anschluss an ihren Vortrag stellt sich Frau Ewelt den Fragen des Publikums. Um rege Teilnahme wird daher gebeten!

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen am 13.11.2019 um 15:00 Uhr im Hörsaal der Fakultät für Informatik (G29-307), direkt neben der Universitätsbibliothek.

mehr ...

Auftakt der Startup School: Visionen realisieren

28.10.2019 -

Am Freitag fand der Auftakt der Startup School im Wintersemester 2019/20 statt und brachte gründungsinteressierte Menschen mit Visionen zusammen.

Zunächst erhielten die Teilnehmenden eine Einführung in die Gründungsszene und konnten sich somit einen Überblick verschaffen. Danach ging es direkt in die Praxis, als jeder an seiner Idee feilte oder mithilfe eines fokussierten Brainstormings eine Idee entwickelte.

Die Themenfelder der Marktanalyse und der Zielgruppenanalyse standen dabei im Vordergrund, aber auch Lösungskonzepte der Produkte wurden unter die Lupe genommen.

Zum Abschluss gab es eine kleine Aufgabe zum nächsten Workshop am 1. November: Die Teilnehmer*innen absolvieren einen Entrepreneur-Selbsttest und finden heraus, ob in ihnen eine Gründerpersönlichkeit steckt.

Wer jetzt noch interessiert ist, kann sich hier anmelden und zum zweiten Termin am kommenden Freitag einsteigen. 

mehr ...

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor