Hinter den Kulissen

Gründerzeit! Kompakt und Ottopreneur

Erstellt von Vivien Christoph am 11.03.2019 um 09:51 Uhr:

11.03.2019 (Vivien Christoph) - Endlich war es wieder soweit, die Gründerzeit! Kompakt startete in eine neue Runde und brachte den Gründungsinteressierten spannende Einblicke in die Startup-Szene.

Gleich zu Beginn begeisterte Nance Kaemmerer mit einer Einführung in das Themengebiet "Gründen neben der OvGU" und erklärte, worauf es bei einer nebenberuflichen Selbstständigkeit oder Unternehmensgründung ankommt.

Weitere Themen waren unter anderem die verschiedenen Finanzierungsoptionen, mögliche Unterstützungsangebote und Key Performance Indicators.

Im Anschluss folgte eine Interviewrunde mit den erfolgreichen OTTOpreneuren Dr. Carsten Borchert (SciFlow), Sven Beeckmann (mycrocast) und Sebastian Hichert (Leiter der ego.-Inkubatoren FabLab und Additiv).

Gründerzeit! Kompakt (c) Christian Rößler/ TUGZ

Gründerzeit! Kompakt (c) Christian Rößler/ TUGZ


In gemütlicher Runde befragte Gründungscoach Stefan Knoll die Gründer nach ihren persönlichen Erfahrungen zum Thema Startup in Magdeburg. Sie plauderten aus dem Nähkästchen und fassten in vier Hashtags zusammen, was in diesem Jahr für sie ansteht:

  • sciflow: #OpenD #YoungResearcher #SimplifyYourLife #OpenScience
  • mycrocast: #EmotionPur #ErsteKunde #VierKommaFuenfSterne #SachsenAnhaltDigital
  • Inkubatoren FabLab und Additiv: #Laeuft #DigitalProduction #LaserCutting #Kollaboration

Gründerzeit! Kompakt (c) Christian Rößler/ TUGZ


Anschließend hatten die Gründungsinteressierten die Möglichkeit, ihre Fragen an die OTTOpreneure zu stellen und sie persönlich kennenzulernen.

Gründerzeit! Kompakt (c) Christian Rößler/ TUGZ


Der zweite Tag der Gründerzeit! Kompakt wurde zum Netzwerken genutzt. Im Workshop "Networking 2.0" wurde in praktischen Übungen von Christine Kewitz der consilcom Unternehmenskultur GmbH vermittelt, wie man Beziehungen respektvoll knüpfen, erfolgreich pflegen und sinnvoll nutzen kann.

Am dritten und letzten Tag gab es die geballte Ladung Wordpress-Input. Christian Rößler führte die Gründungsinteressierten in die Welt der Content-Management-Systeme ein und verriet, welche wichtigen Aspekte bei dem Design einer eigenen Landing Page zu beachten sind. Anschließend erstellten die TeilnehmerInnen ihre eigene Landing Page mithilfe eines WordPress-Themes, um die ersten Kunden auf ihr Produkt aufmerksam zu machen.

Bilderquelle (c) Christian Rössler/ TUGZ

Abschluss der Gründerzeit! im WiSe 2018/19

Erstellt von Vivien Christoph am 04.02.2019 um 12:42 Uhr:

04.02.2019 (Vivien Christoph) - Die letzte Veranstaltung der Gründerzeit! im Wintersemester 2018/19 liegt hinter uns: Der Workshop zum Thema "Online Marketing 2.0 - Mehr als nur ein like" war ein gebührender Abschluss.

ChrisR-TUGZ-Gruenderzeit-2887-Pano

Die Referentin Luisa Kittner beantwortete zahlreiche Fragen und ging darauf ein, was eine erfolgreiche Marketingkampagne überhaupt ausmacht. Zudem erläuterte sie die verschiedenen Kennzahlen und -ziffern sowie dessen Gewichtung. In gemeinsamer Runde wurden Online Marketing Instrumente, verschiedene Strategien und Web-Analyse-Tools unter die Lupe genommen und diskutiert.

Damit endete die Runde erfolgreich und die TeilnehmerInnen konnten viele spannende Fragen klären.

Gründerzeit (c) Christian Rößler/ TUGZ

ChrisR-TUGZ-Gruenderzeit-2904skal

Bilderquelle (c) Christian Rößler/ TUGZ

ISS has launched again

Erstellt von Vivien Christoph am 12.11.2018 um 11:02 Uhr:

12.11.2018 (Anirban Saha) - The International Startup School has launched again for this semester. Last Friday, around fifteen students attended a new launch of the international startup school.

For this semester, we’ve conceptualised a more compact course format; adhering to the previous formats but slightly more compact. We’ve scheduled 6 workshops in 3 weeks. As much as it sounds ambitious, we’re sure we will be able to deliver the best and the students would get time to brainstorm and engage in one on one interactions with us, which would only help them plan and strategize better.

Dr. Stefan Knoll speaking to the students about good problems and how to use them to develop a startup

During the first part of the workshop of the International Startup School, Dr. Stefan Knoll discussed the difference between a startup and a big company and explained why the personality of an entrepreneur is no less than that of a superhero! We did a little personality test, so that students know if they are a hacker, a hustler or a hipster. We also discussed how the university could help students develop their ideas into a business.

During the second part of the workshop, we discussed why a startup needs to solve a good problem. The students, further, developed their own business ideas. 

Bildquelle (c) Christian Rößler/ TUGZ 

 

TUGZ @ CBBS neuroscience graduate program: How to brew a startup

Erstellt von Vivien Christoph am 12.11.2018 um 10:30 Uhr:

12.11.2018 (Anirban Saha) - Founders and interested individuals bonding and discussing over beer; isn’t that the ideal way to socialise for a startup school? Last Thursday, around twenty five phd students and postdocs got together with Julian Haupenthal from the startup Neotiv and Dr. Stefan Knoll of TUGZ, at Brewery Brewckau.

Dr. Stefan Knoll speaking to the students about the six ingredients for the successful lean startup.

Julian shared his experiences of running his startup - Neotiv and Stefan shared his experiences from the Transfer- und Gründerzentrum and how to know if you have a good business idea! Julian presented his ideas of his business, the business models and how an entire business works - end to end. Stefan picked it up from there and discussed the six key ingredients to build one’s own lean startup.

Bildquelle (c) Christian Rößler/ TUGZ 

 

Seite 1 von 2 1 2

Letzte Änderung: 21.12.2018 - Ansprechpartner: Webmaster