Hinter den Kulissen

Frag deine unzufriedensten Kunden

Erstellt von Anja Fischer am 13.02.2018 um 12:17 Uhr:

bill-gates_

 14.12.2017 (Jana Görs) - Wir sind gerade über ein sehr schönes Zitat von Bill Gates gestolpert:

"Deine unzufriedensten Kunden sind deine größte Lernquelle."

Eine tolle Anregung, um Bisheriges zu hinterfragen.

Unsere Fragen für das kommende dritte Adventswochenende für dich:

  1. Was sind die größten Kritiken an deinem Angebot von deinen Kunden?
  2. Je Kritik: Was will dein Kunde eigentlich erreichen? (Es gibt eine Theorie von Ulwick, die besagt, dass deine Kunden nicht gut ausdrücken, was sie bewegt. Daher ist es für einen Kundenversteher wichtig zu verstehen, was hinter der Kritik steckt, um zu erkennen, was der Kunde eigentlich erreichen will. Die Kritik ist eigentlich nur ein Symptom (Theorie dahinter erklärt). Bekanntlich ist ein Pflaster für das Symptom nicht immer eine gute Lösung. ;-) 
  3. Was bringt Euer Produkt daher am Ehesten vorwärts?

 

Viel Spaß und wir wünschen dir schon mal einen schönen dritten Advent!

 

Bildquelle: Forbes

 

TACOS: Fünf Schritte für deinen Produkterfolg

Erstellt von Anja Fischer am 14.02.2018 um 10:11 Uhr:

2017-12-11_TACOS-Screenshot-1080x675

 

11.12.2017 (Jana Görs) - Unsere Gründerbetreuer haben es zusammen mit unserem Mentor Prof. Dr. Graham Horton in die Starting Up geschafft. Yay.

In diesem Artikel haben wir fünf Faktoren beschrieben, die es Gründern leichter macht, ihr Produkt zu skalieren. Lies doch mal rein.

Hier die Kurzzusammenfassung:

Es gibt fünf Faktoren, die dafür sorgen, dass dein Produkt sich leichter und schneller an deine Kunden verkauft.

  1. Testbarkeit (Trialability): Kunden zögern bei einer Kaufentscheidung. Je teurer das Produkt, desto größer die Hürde. Ein Weg die Kaufentscheidung zu erleichtern, sind Produkttests.
  2. Vorteil (Advantage): Im Idealfall haben deine Kunden sogar einen messbaren Mehrwert durch dein Produkt. Diese Vorteile sollten in Tests spürbar werden bzw. nachvollziehbar sein.
  3. Kompatibilität (Compatibility): Das Produkt muss sich in das Kundensystem einfügen lassen. Die Kompatibilität bezieht sich nicht nur auf physische Aspekte, sondern auch auf soziale oder emotionale Aspekte.
  4. Beobachtbarkeit (Observability): Es gibt Produkte an denen der Kunde schnell Fortschritt spürt, z.B. bei einer automatischen Bewässerungsanlage anstatt einer Gießkanne. Andere Produkte tun sich da schwerer. Besonders in diesem Fällen sollte der Mehrwert dem Kunden sichtbar gemacht werden.
  5. Einfachheit (Simplicity): Es gibt Produkte, die benötigen Profis, um sie überhaupt einsetzen zu können, z.B. SAP. Das schreckt ab, weil Kosten nicht nur für das Produkt, sondern auch für die Einrichtung und Instandhaltung anfallen. Daher ist es Kunden heute wichtig, sicherzustellen, dass das Produkt einfach einzusetzen ist.

 

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Lesen des Artikels!

Die erste Startup Academy: Der Kundenflüsterer

Erstellt von Daniela Geppert am 16.01.2018 um 12:20 Uhr:

blogbeitrag_startupacademy19.12.2017 (Nance Kaemmerer) - Die Startup School kennt ihr schon, wir wollen noch eins drauf setzen und die erfahrenen Gründerteams ansprechen. Dafür haben wir ein neues Format entwickelt, dass sich mit den „Alltagsproblemen“ der Gründerteams beschäftigt. Die Startup Academy. Unser erstes Thema: Der Kundenflüsterer: Überzeugt Eure Kunden von Eurem Produkt

Auf Websites, Anzeigen oder in Gesprächen braucht es Argumente, die die Kunden vom Hocker reißen, um sie zum Kaufschritt zu bewegen. Es gibt ein sehr mächtiges Werkzeug, das a) dabei hilft, verschiedene Kaufargumente zu finden und b) einen überzeugenden Rahmen für die Kunden zu schaffen.

Beim ersten Termin dabei waren: Kilenda, FeSo, Embewer, Mein Kurs Magdeburg, Uninow und Filterize.

Den nächsten Termin gibt es im Januar.

Bild(c)Transfer-und Gründerzentrum

Gründerteams stellen sich bei bmp Ventures vor

Erstellt von Daniela Geppert am 08.02.2018 um 10:18 Uhr:

Vorstellung bei bmp (c)TUGZ07.02.2018 (Nance Kaemmerer) - Ein toller Termin mit wertvollem Feedback für unsere Teams! Danke an Jannis von bmp Ventures für die Möglichkeit eine kleine produktive Vorstellungsrunde umzusetzen. Die Gründerteams gehen mit hilfreichen Tipps nach Hause, die sie direkt in ihre Arbeit einfließen lassen. 

Bild(c)Transfer- und Gründerzentrum

Seite 8 von 9 4 5 6 7 8 9

Letzte Änderung: 21.12.2018 - Ansprechpartner: Webmaster