iGE - innovative Gussteil-Entwicklung

Das Ziel des ego.-Inkubators „innovative Gussteil-Entwicklung“ ist es, Studenten, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Absolventen die Gelegenheit zu gegeben, ihre innovativen Geschäftsideen in einem praxisnahen Umfeld zu entwickeln und zu erproben. Zur Erzeugung von innovativen Prototypen wird den Nutzern neuste Technik im Produktentstehungsprozess von Gussteilen zur Verfügung gestellt.

iGE-Inkubator_Prozess

 

Handgeführter-3D-Farblaserscanner ZScanner® 800

ZScanner_01
  • Oberflächenstrukturauflösung: 50 bis 250 DPI
  • Laser: Klasse II (ungefährlich für das Auge)
  • Anzahl der Kameras: 3
  • X, Y, Z -Auflösung: 0,05 mm
  • Genauigkeit bis zu 0.04 mm
  • 25.000 Messungen / s
  • Gewicht 1250 Gramm

RP-Maschine: ZPrinter® 310 Plus

RP-Maschine_01
  • Auflösung: 300 x 450 dpi
  • Vertikale Baugeschwindigkeit: 25 mm/Stunde
  • Bauformat: 203 x 254 x 203 mm
  • Materialoptionen:
  • Hochleistungs-Verbundwerkstoff
  • Direktgussmaterial
  • elastomeres Material
  • Feingussmaterial

Formstoffdrucker ProMetal RCT

Formstoffdrucker_01

R2 Series Machine

  • zum 3D Drucken von Sandformteilen
  • Druckkopf mit 128 Düsen
  • Maximaler Bauraum: 200 x 200 x 150 mm
  • Maschinensteuerung: Windows-basierende Benutzer-Schnittstelle
  • CAD Input Format: STL
  • Abmessungen: 1750 x 1220 x 1580 mm
  • Gewicht: ca. 750 kg netto

 

Inkubator_Foerderer

Letzte Änderung: 27.03.2018 - Ansprechpartner: Webmaster