Rückblick auf die Gründerwoche

20.11.2017 -  

Nun ist sie auch schon wieder vorbei, die Gründerwoche. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche rund um das Thema Gründen fanden elf Veranstaltungen des Transfer- und Gründerzentrum statt, bei denen es für alle Interessierten viel zu sehen, anzufassen und zu hören gab. 

Eingeläutet wurde die Gründerwoche 2017 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit der Lab-Tour durch die Gründungslabore und Makerlabs verteilt über den Campus. Dort wird für viele Startups der Grundstein gelegt und verschiedenste Arten von Prototypen entwikckelt und erprobt.

Ein Teil der Gruppe auf der Lab-Tour

 

ChrisR-TUGZ-Gründerabend-6326

Anschließend folgte gleich eines der Highlights der Gründerwoche: Der Gründerabend mit Stammtisch und dem Vortrag von Matthias C. Schroeder, der von seinen Erfahrungen aus dem Silicon Valley erzählt hat und welche Voraussetzungen eine Stadt besitzen muss, damit sie für Gründer/innen interessant ist und auch bleibt. Bei Pitches unserer Gründungsteams konnten untereinander wieder Kontakte geknüpft werden, die beim gemeinsamen Ausklingen des Abends bei interessanten Gesprächen noch vertieft wurden.

 

 

ChrisR-TUGZ-Gründerabend-6357-Pano

Am Dienstag stand der TRIALOG auf dem Plan. Die Gründer von Filterize und Flexist wagten sich in die Höhle der Unternehmer und pitchten ihre Geschäftsidee. Unter den wachsamen Augen einer hochkarätigen Jury stellten sie ihr Unternehmen und ihre Produktinnovation vor.

ChrisR-TUGZ-Trialog-6678

ChrisR-TUGZ-Trialog-6795

 

                                 

 

ChrisR-TUGZ-Vortrag_David_Stuck-7118

 

Der nächste Tag bot wieder volles Programm. In der Mittagspause waren am Mittwoch unsere beiden Gründungsberater Nance und Jonas im Vorraum der Universitätsbibliothek und haben eure Geschäftsideen geprüft.

 

Anschließend sprach David Stuck, Analyst bei bmp in seinem Erfahrungsbericht zu Gründen des Scheiterns von Startups bei der Kapitalaquise  - und wie Gründer damit umgehen sollten. In der anschließenden Fragerunde wurde jede Frage der Zuhörer sehr offen beantwortet und die Gründer und Gründungsinteressierten konnten sich einige Tipps und Kniffe mitnehmen. .

 

 

Um 17 Uhr fand die regelmäßige Ringvorlesung "Gründerzeit" statt und ab 19 Uhr gab es in Kooperation mit dem Studentischen Börsenverein einen Fachvortrag von Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft/Bürgschaftsbank zum Thema "Existenzgründung und Beteiligungen" zu hören.


Ruhiger verlief der Tag am Donnerstag: Gemeinsam mit Hörsaal im Dunkeln veranstalteten wir das Gründerkino. Im Hörsaal 5 im Gebäude 16 präsentierten wir den Film "The Founder", der von den Gründern von McDonalds erzählt.

ChrisR-TUGZ-Hoersaal_im_Dunkeln-7322-HDR-Pano

ChrisR-TUGZ-Hoersaal_im_Dunkeln-7249

Passend zur Kino-Atmosphäre verteilte das Team vom Transfer- und Gründerzentrum kostenloses Popcorn an alle Besucher.

ChrisR-TUGZ-Hoersaal_im_Dunkeln-7254

 

 

 



 

 

 

 

Auch während der Gründerwoche durfte die wochentliche Veranstaltung der Startup School, sowie der International Startup School natürlich nicht fehlen, die Freitags von 11:00 bis 15:00 Uhr stattfindet.

 

Alles in allem war ein buntes Programm für alle Gründungsinteressierte geboten, das sehr gut angenommen wurde. Insgesamt besuchten circa. 220 Teilnehmende unsere Veranstaltungen, darin nicht eingeschlossen sind die 120 Kinobesucher des Gründerkinos. Wir freuen uns über alle, die an einer Veranstaltung im Rahmen der Gründerwoche teilgenommen haben und blicken schon vorfreudig auf nächstes Jahr!

 

Weitere Eindrücke von allen Veranstaltungen sind in der Bildergalerie zu finden.

 

Bilder: (c) Chris Rößler, Transfer- und Gründerzentrum

 


Zurück ... Vor

Letzte Änderung: 19.01.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: